Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Extra Korporale Stosswellen Therapie (ESWT)

Methode
Bei der ESWT werden außerhalb des Körpers in einem speziellen Gerät erzeugte Stoßwellen angewandt. Daher spricht man von extrakorporalen Stoßwellen. Über einen Schallkopf können die, mittels einer akustischen Linse gebündelten (fokusiert) und deshalb besonders energiereichen Stoßwellen zielgenau auf die zu behandelnde Schmerzstelle gerichtet werden.

Patientenvorbereitung
Eine spezielle Vorbereitung ist nicht erforderlich.

Dauer
Eine Sitzung dauert in der Regel 15 - 30 Minuten. Die Behandlung wird im Abstand von 10 - 14 Tagen ein bis drei Mal durchgeführt.

Anwendung
Die ESWT wird bevorzugt bei schmerzhaften Reizzuständen und Verkalkungen in gelenknahen Weichteilen (Muskeln / Sehnen) angewandt, die schon länger bestehen (chronisch) und meist z.B. mit Medikamenten oder Krankengymnastik / Massagen ohne entsprechenden Erfolg behandelt wurden.

Hierzu zählen in erster Linie:

  • Schulter (Periarthritis humeroscapularis)
  • Ellenbogen (Tennisellenbogen)
  • Fersensporn