Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Rupturen der Rotatorennmanschette

Als Rupturen der Rotatorenmanschette bezeichnet man Risse der Sehnen des Schultergelenkes.

Diese Risse entstehen in der Regel durch Überlastungen und Verschleiß (Degeneration).

Auch Verrenkungen (Luxationen) können zu solchen Verletzungen führen.

Die Rotatoren sind eine Muskelgruppe, die den Oberarmkopf in der Gelenkpfanne des Schulterblatts hält und Drehungen nach innen und außen kontrolliert.

Frische Rupturen können erfolgreich durch einen kleinen operativen Eingriff behandelt werden.

Gerne beraten wir Sie, über die operativen Möglichkeiten, so dass Sie möglichst schnell wieder beschwerdefrei werden.